Delfine, die springenden Tänzer des Meeres

Es war ein richtiges Spektakel erstmals einen Delfin in freier Wildbahn aus dem Wasser springen zu sehen. Voller Lebensfreude, Jagd- und Spieltrieb führten mehrere Delfinfamilien ihre Tänze auf. Drei Tage lang durfte ich erstaunt, als Zuseher daran teilhaben. Nun möchte ich die entstandenen Bilder dazu präsentieren.

Neben den Papageitauchern standen während meiner Fotoreise Ende Juni auch Delfine auf dem Programm. Obwohl ich im Jahr 2012 schon einmal größere Meeressäuger beobachten durfte (Grindwale zwischen Teneriffa und La Gomera), bekam ich einen in Freiheit lebenden Delfin bis dato noch nicht zu Gesicht. Entsprechend groß war die Vorfreude.

Zu dieser Jahreszeit zählt Schottland vermutlich zu den vielversprechendsten Orten Europas um Flippers Freunde zu beobachten. Wenn man Glück hat, kann man sie sowohl vom Land als auch vom Boot aus fotografieren. Doch das klingt leichter als es in Wahrheit ist. Das Problem dabei ist schnell erklärt, man weiß nämlich vorher nie, wann, wo und ob sie wirklich auftauchen oder gar zum Sprung ansetzen.

Als es dann endlich soweit war und die Kamera entsprechend eingestellt und justiert wurde, stieg die Anspannung von Sekunde zu Sekunde. Der Blick war auf das Wasser gerichtet. Wo würde der erste Delfin auftauchen?

Plötzlich bewegte sich etwas an der Oberfläche…

„Was war das? Eine Flosse?“, aus dem Augenwinkel konnte ich es zuerst nicht genau erkennen.

„Schon wieder, hier Zwei, nein warte, sogar Drei....    jetzt geht’s los!“.

So begann das Spektakel welches an jenem Tag über zwei Stunden andauerte.

Es waren über zehn Delfine, sowohl Ausgewachsene als auch Jungtiere. Sie kamen vom offenen Meer hinein in den Fjord, um ihren Hunger nach Lachsen zu stillen. Zu Beginn tauchten sie nur ab und zu auf, sodass man für einen kurzen Augenblick ihren Kopf sehen konnte. Doch nach etwa einer Stunde ging es richtig rund. Sie starteten dann nämlich mit ihren meterhohen Sprüngen.

Es wirke so als ob sie ihren Jagderfolg zelebrieren wollten. Oft stiegen auch zwei Delfine gleichzeitig in die Luft, wobei sie sich aber nie behinderten. Als ob es einstudiert war, Drehungen, Saltos richtige Kunstsprünge, stehts gefolgt von einem kräftigen Platscher. Toll zu beobachten, Eindrücke die sicher noch lange in Erinnerung bleiben.

 

In solchen Momenten freut man sich übrigens auch sehr über die Serienbildfunktion der Kamera. Danke dafür liebe Kamerahersteller ;-)

Kommentare: 10 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Sonja Jordan (Montag, 11 Juli 2016 11:21)

    Ein wunderschönes Erlebnis, von dem du auch noch super Fotos mitgebracht hast!

  • #2

    Christoph Ruisz (Montag, 11 Juli 2016 19:06)

    Hi Sonja,
    ja, war sehr cool dort und danke für deine Anmerkung ;-)
    LG Christoph

  • #3

    Peter (Samstag, 16 Juli 2016)

    Wunderschön! Ich teile diese Faszination für Delphine. Nicht nur wunderschön, man spürt auch deren Intelligenz und Freundschaft zum Menschen. Unsere Elemente in denen wir leben sind verschieden, deren Charakter so einmalig. Bestens sichtbar auf diesen Bildern.

  • #4

    Christoph Ruisz (Samstag, 16 Juli 2016 18:33)

    Hallo Peter,
    du sagst es, faszinierende Tiere deren man ihre Intelligenz wirklich ansieht.
    Vielen Dank für deine Anmerkung und deinen Besuch.

    LG Christoph

  • #5

    Daniela Frenz (Samstag, 30 Juli 2016 10:45)

    Einfach wunderschöne Aufnahmen

  • #6

    Christoph Ruisz (Samstag, 30 Juli 2016 20:02)

    Vielen Dank Daniela :-)

  • #7

    Ingeborg Zeh (Montag, 05 September 2016 23:35)

    Zur rechten Zeit am richtigen Ort! Gratulation! Fantastische Fotos!

  • #8

    Christoph Ruisz (Dienstag, 06 September 2016 21:46)

    Ja, zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Vielen Dank für deine Anmerkung Ingeborg :-)

  • #9

    Doris Schwarz (Mittwoch, 30 November 2016 19:21)

    Ganz tolle Fotos :-)
    Danke fürs zeigen.
    lg Doris

  • #10

    Christoph Ruisz (Mittwoch, 30 November 2016 20:20)

    Und ich danke dir fürs Vorbeischauen Doris